Fuerteventura – Am Strand entlang nach Morro Jable

Wir machten uns zu Fuß auf den Weg nach Morro Jable.
Direkt gegenüber unseres Hotels geht es gleich an den Strand. Wir hatten uns noch einen Fußball gekauft und spielten uns so durch den feinen Sand in Richtung des kleinen Fischerortes.

Fuerte-6aImmer am Wasser entlang gelangt man nach gemütlichen 3 Kilometer zu einer kleinen Promenade, wo die Läden und Restaurants waren.

An diesem Tag hatten wir ca. 26° C – herrlich! Gemütliche Restaurants luden zum Verweilen und Schlemmen ein. Und hier fanden wir – nach einstimmiger Meinung unserer Familie – das Restaurant mit dem besten Essen auf der Insel und einem Platz direkt am Meer.

Autor: Herbert Jeckl

Autor: Herbert Jeckl

Schwertfisch und Muscheln waren unsere Wahl – und alles schmeckte fantastisch gut und zu einem vernünftigen Preis.

Allzuviel gab es sonst in Morro Jable nicht zu sehen, so machten wir uns gut gestärkt wieder auf den Rückweg. Indah und Florian zogen den Weg am Strand entlang vor, während Dominik und ich diesmal entlang der Avenida de Salazar (Hauptstraße) durch die Läden schlenderten.

WARNUNG!

Wir hatten einige verlockende Angebote entdeckt – vor allem im Foto- und Elektronikbereich. Diese Angebote schienen zu gut um wahr zu sein, deshalb war ich skeptisch und kaufte nichts. Wenn man eine Spiegelreflexkamera Canon 700D für 300 € angeboten bekommt, die bei uns ca. 800 € kostet oder eine Videokamera von Samsung für 198 €, die bei uns um die 300 € kostet, heißt es vorsichtig sein. Was mir auffiel – alle Betreiber von Foto- und Elektronikläden waren indischer Herkunft. Wie ich schon aus anderen Ländern wusste, wurden in solchen Läden meist keine Originale verkauft, meistens nur Kopien.
Als ich später im Hotel einen Fotografen fragte, bestätigte er diese kriminelle Tour. Eine andere Masche ist es, die Originalkamera im Schaufenster auszustellen und dann eine billigere einzupacken. Schaut man beim Verpacken nicht genau auf die Finger, erlebt man später eine böse Überraschung – also Vorsicht! Lieber die Finger von den vermeintlichen Schnäppchen weglassen, wenn man sich nicht 100 prozentig auskennt.

Ihr Reisefreund
Herbert Jeckl
http://www.südostasienreisen.com/

 

Dieser Beitrag wurde unter Fuerteventura, Kanarische Inseln, Spanien abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.